Storybook Brushes - a Group Calendar Project

The recent months I have been working on a lovely collaboration with three other fine picture book artists. Katriona Chapman, Angela Matteson, Juana Martinez-Neal and me have joined our creative pencils and created our very first calendar together. Storybook Brushes is the group name we go under. Each one of us created three new pieces related to Fairytales & Myths. The idea was to create a lovely product we can promote us with but also have a lovely item to sell, which will make a great gift. So yes, this calendar can be bought from Katriona's and my shop for $10/ 8€!

It has been great to work on this project. We chatted long ours and often Angela and Juana woke up to a pile of mails Katriona and I had already send each other or wise versa. Always amazing what opportunities the internet can provide :-) and makes you forget at times that there are time zones and people in the middle of their dreams while you already started your day.
At the moment all our files are at the printer but soon we will have the calendar in our hands. This is so exciting! So all orders placed now will be pre-orders, but we make up for that with a little extra gift we will send you along, in case you order early. All proceeds we make are going to make up for our printing costs, which is why we sell this calendar at such a fair prize!

So here is one of the pieces you will find in our Storybook Brushes 2013 calendar. It shows the story Thumbelina, a story I have loved as a child and still do. I never illustrated it before so I thought it the perfect opportunity to finally have a go at it.



I created the piece in my mixed media style. I pondered a long time in what style to work, as I wanted my pieces to be consistent in style and not go with one style a piece, this seemed like the right solution. The illustration was created on a pencil foundation and then colored in with lots of scanned textures. I also played a little with the white space in all of my three pieces, as I loved having it in my ink work and was wondering how to incorporate a similar effect maybe to my other styles.

All of us will be blogging about this calendar and showing a new piece featured in the calendar one at a time. So make sure to also stop by the other ladies blogs to see what we've created for our Storybook Brushes 2013 calendar.



Winner announcement of Hampelino

The winner has been chosen randomly. One Hampelino game will go to ... drum roll ... Catherine Friess! Catherine, please get in touch via email so I can send you your Hampelino game!

Der Gewinner wurde per Zufallslos ermittelt. Ein Hampelino Speil geht an ... Trommelwirbel ... Catherine Friess! Catherine, bitte schicke mir eine Email mit Deiner Adresse, so dass ich dir dein Spiel zukommen lassen kann!


Hampelino - A Game for HABA



Almost half a year ago I got the chance to illustrate a tiny game for HABA called "Hampelino". It was a fun project I enjoyed a lot working on. The game is a tiny one you are to take with you when traveling. I illustrated the cards and cover of the game. Therefore I had to create three front sides and  two back sides to go with them. At first I had to understand the game, it is not too complicated, but still there were some things to take into consideration. Like the way needed to go across the cards and connect to the next one to make it look like one long way, but without being straight. Making the roughs helped figuring it all out. I was given a brief, which let me know one character had to be a monkey. The other was up to me to design, but it should be something girls and boys would engage with. As "Hampelino" is a game involving movement I thought a "Hampelmann" (jumping jack) would be fun. The AD loved it and so I went for it.
The result is my first game and I love it! When I received the parcel today it just felt like Christmas, which is honestly a feeling I get with every project when finally receiving my samples. It is so nice and rewarding when I get to hold the final product in my very own hands. And to be honest I think this tiny game makes in fact a lovely gift. To celebrate I will give away one game. All you have to do to enter is leave a comment here on the blog or on my Facebook page. The winner will be announced 6th November 2012. Good luck!

Beinahe ein halbes Jahr ist es her, dass ich für HABA ein kleines Spiel namens "Hampelino" illustrieren durfte. Es war ein wunderbares Projekt, das mir unglaublich viel Spass gemacht hat. Das Spiel ist nur ganz klein und ist für unterwegs gedacht. Die Spielkarten und das Titelbild wurden von mir angefertigt. Dafür habe ich drei Kartenvorderseiten und zwei Rückseiten illustriert. Zunächst einmal musste ich das Spiel verstehen, da es aber ein einfaches Spiel für Kinder ab 3 Jahren ist, hat das gut geklappt ;-). Nur eines gab es zu berücksichtigen. Der Weg auf der Wegkarrte sollte sich bei jeder weiteren angelegten Karte fortsetzen. Die Entwürfe halfen dabei, dies alles umzusetzen. Die Auftragsbeschreibung gab mir eine der beiden Figuren vor - ein Äffchen sollte es sein. Die andere Figur durfte ich mir frei überlegen. Da "Hampelino" ein Bewegungsspiel ist, fand ich einen Hampelmann geradezu passend. Die Programmleitung war der gleichen Meinung und so ging ich ans Werk. 
Herausgekommen ist mein allererstes Spiel und ich finde es wunderbar! Als ich heute das Paket mit meinen Belegexemplaren erhielt, war es ein bisschen wie Weihnachten. Aber um ehrlich zu sein, geht es mir mit jedem meiner Projekte so, wenn ich endlich meine Exemplare erhalte.  Es gibt einfach nichts schöneres, als das finale Produkt, sei es Buch oder Spiel, in den eigenen Händen zu halten. Um Hampelino ein bisschen zu feiern, verlose ich ein Spiel. Alles was ihr tun müsst, um mit dabei zu sein ist einen Kommentar hier auf dem Blog oder auf meiner Facebook Seite hinterlassen. Am 6. November 2012 wird der Gewinner gezogen und hier mitgeteilt. Viel Glück!


Best Friends Illustration - a tiny how I prepare files for CMYK printing

I wanted to do this post for quite a while, as I struggled on how to best prepare my files for professional printing in the beginning and thought sharing my experience and solution might also help some of you. I have found a way that works very good for my files and have been very happy with how the prints turned out be it cards or books. You are more than welcome to add your knowledge and experience in the comments section though. It would be lovely to hear what obstacles you have had or still face with the printing process.

When illustrating in mixed media, combining traditional with digital mediums, I work in RGB modus when taking the illustration to digital. This is simply because some features are not available in Photoshop otherwise and that the different printers use different printing profiles, which will result in a different print out quality when it comes to color correctness. When the illustration is finished I convert it to the color profile the printer I am to use uses. For European printers this is mostly the color profile FORGRA39 , US printers mostly use Coated GRACoL 2006. You will find the option to choose your CMYK profile under Edit -> Convert to Profile, which will open a menu with a drop down menu with lots of CMYK profiles.
The tricky bit comes right after this. As the printing process makes the pictures always a bit darker, I usually use the Levels tool to lighten it up a bit. Mostly I move the slider to +5, or rather 1,05 sometimes even 1,10, if it is a rather dark illustration. The slider will be set to 1,00 when you open up the Levels tool.
Then I use the Chanel Mixer tool to adjust the colors a bit. This is fairly important in terms of printing dark blues in order to make them look blue and not black. Each color has it's own menu selectable at the top and the color in use will be set too 100 and the rest to 0. In the Yellow, Magenta and Cyan menu I set the color 105 and the black to -5 for each color ( Yellow from 100 to 105 and black from 0 to -5, Magenta from 100 to 105 and black from 0 to -5, Cyan from 100 to 105 and black from 0 to -5). In the black color menu however I set the Cyan to +10 and the black from 100 to 90, the rest of the color bars remain at 0. Finally in order to make up for the little loss in saturation with the printing I go to Hue/Saturation and raise the saturation bar to +5 max +10.
This is not the way you have to do it, just something that has worked very well for me and also for the illustration you see right here, which was on the front of my last promo mailer.


A Summer Promo Mailer

It was about time to send out some samples to publishers across the globe. I am not done with it yet, as I  still sort through my contacts and finally put them in a proper mailing list. Up until now I simply kept them in a text document, but as the number of publishers I like to send something to and work with increases, this just seems to get out of hand. What I did is get me a program, that allows to sort everything and also makes it easy to print labels, which comes in quite handy with lots of addresses to mail to. Angela Matteson, which some of you might know, as she is a fabulous artist herself, recommended Bento to me. There are many other programs out there, but if you have a Mac it is a very small investment that makes life a lot easier.

My last mailer went out in the holiday season in December 2011. I really like sending out cards in the festive season but then again the year is long and one needs to make sure publishers have a fresh memory of up to date work from you.
What I did is a leporello. It is a bit more expensive then sending one card. As I have three styles it seemed like a good way to promote them all at once though. I put a tiny text on the front, my illustrations on the middle pages and then my logo and contact information on the back. I am very happy with the printing quality and the way it looks and feels almost like a little gift. After reading Molly Idle's great post on how to put together a promo mailer, I might have to rethink some tiny bits though. Next time I will at least put my email or portfolio address on each page. Something I did not think of, when designing the leporello, but maybe it gets torn apart, as AD's want to keep only one illustration on file or pin it to the wall, who knows.
As I send it to the US and UK I only put in the leporello this time, to keep the shipping cots down a bit. I was pondering on also putting in a letter of sort but skipped the idea and hope people will enjoy it just as it is.


Es war einmal wieder an der Zeit, dass ich ein paar Arbeitsproben an Verlage in der ganzen Welt verschicke. Noch bin ich damit nicht fertig, denn ich sortiere immer noch meine Kontakte und ordne diese endlich in eine ordentliche Datenbank. Bis dato hatte ich all die Adressen einfach in einem Textdokument gespeichert, doch mit zunehmender Zahl der Verlage, denen ich gerne etwas zusenden und mit diesen arbeiten möchte, wird es etwas unübersichtlich. Also habe ich mir auf Empfehlung von einer ebenfalls tollen Illustratorin namens Angela Matteson ein Programm besorgt, dass mir dies erleichtern soll. Wenn ihr also einen Mac habt und ein ähnliches Problemen wie ich, kann ich Bento nur empfehlen. Es ist wirklich nicht teuer und unglaublich einfach zu bedienen. Es gibt natürlich noch viele andere Programme, die das gleiche leisten oder auch mehr können.


Meine letzten Karten habe ich im Dezember 2011 verschickt. Ich verschicke wirklich gerne Weihnachtskarten, aber das Jahr ist leider sehr lang. Damit man sich wieder bei den Verlagen mit aktuellen Bildern auf den Radar projiziert, kommt man nicht umhin auch einmal im Sommer etwas zu verschicken.
Daher habe ich ein Leporello drucken lassen. Es ist ein wenig teurer als nur eine Karte zu verschicken, aber es bot mir die Möglichkeit meine drei Stile gleichermaßen vorzustellen. Auf die Vorderseite habe ich noch einen kleinen Text platziert, auf den mittleren Seiten finden sich meine Illustrationen und auf der aller letzten Seite stehen dann meine Kontaktinformationen. Ich finde es ist wirklich schön geworden und ich mag, dass es sich fast wie ein kleines Geschenk anfühlt. Nachdem ich  Molly Idle's sehr guten Blogeintrag zur Gestaltung eines Promo Mailers gelesen habe, muss ich aber zugeben, dass ich beim nächsten Mal etwas verändern muss. Dann werde ich nämlich auf jede einzelne Seite entweder meine Emailadresse oder die Webadresse meines Portfolios drucken, damit dies immer parat ist, falls das Leporello in seine Einzelteile zerlegt werden sollte. Wer weiß, vielleicht will ja ein Lektor nur ein Bild behalten oder es irgendwo an die Pinnwand heften.
Um die Versandkosten möglichst gering zu halten, da ich das Leporello zunächst einmal in die USA und nach England geschickt habe, habe ich darauf verzichtet einen Brief beizulegen und hoffe, dass es den ein oder anderen auch so begeistert.


The schoolyard - a sample

It's been a bit quiet on here again. I've had a lot to do and just finished a new picture book for a US publishing house, that will be out later this year, so keep your eyes peeled.
As I cannot show you a lot of the work I've just finished in the last couple of months I thought I share something different with you.

I've recently been asked to do a sample for a picture book by a UK publisher. I got a brief and got started with the sketches and took them to color as they were approved. Unfortunately I did not get the commission, but I really like the illustration I created and added it to my portfolio. And as not to get it lost and not enjoyed by anyone I also thought to give it a tiny tribute here on the blog.
These are some English children in their schoolyard. The uniforms have been the hardest for me to get right, as we do not have them here in Germany. Although it is holiday season nearly all around the globe, I hope you like these little fellows.


Es ist wieder ganz schön ruhig hier geworden. Ich hatte viel zu tun und habe gerade ein weiteres Bilderbuch für einen Verlag in den USA fertiggestellt. Es wird später dieses Jahr erscheinen, also schön die Augen offen halten. Da ich euch noch nicht so viel davon zeigen darf, dachte ich mir ich zeige euch einfach etwas anderes.


Vor nicht all zu langer Zeit wurde ich gebeten, eine Probeillustration für einen Verlag in England zu machen. Ich erhielt ein Briefing und legte mit den Skizzen los, die ich dann in die finale Illustration umsetzte, als die Entwürfe abgenommen waren. Leider habe ich das Bilderbuch nicht illustrieren dürfen. Doch da mir das Bild so gut gefällt, habe ich es meinem Portfolio hinzugefügt und, damit es auch ein paar mehr Augen sehen und sich daran erfreuen, bekommt es jetzt auch noch einen eigenen Blogeintrag. 
Dies sind ein paar kleine englische Schulkinder, die gerade im Schulgarten fleißig sind. Obwohl jetzt fast schon überall Sommerferien sind, hoffe ich trotzdem, dass ihr euch an den Knirpsen erfreut.

Announcing the winners for my art print giveaway!

Thanks to all of you taking the time to look through my portfolio and letting me know which of the pieces you like best! Two winners have been randomly chosen! The winners of a signed fine art print are ... Julie Rowanzoch and Pia Drent! Please get in touch with me about your mail addresses and in case you have not exactly let me know which piece you would like as a print, this is just the time to do so ;-)!
For all of you a tiny summer greeting in the hope it is shiny a lot more where you are :-)

Danke an alle, die sich die Zeit genommen mein Portfolio anzuschauen und mir zudem auch noch ihr Lieblingsbild verraten haben! Zwei Gewinner wurden per Zufallslos ermittelt. Die Gewinner sind ... Julie Rowanzoch und Pia Drent! Bitte meldet euch bei mir und sagt mir noch einmal ganz genau welches Bild ihr als Kunstdruck haben wollt, sofern ihr das nicht schon gemacht habt.  ;-)!
Noch einen kleinen Sommergruß an alle in der Hoffnung, dass sie bei euch mehr scheint als hier :-)




New Pieces and a Special Chance to win a Signed Fine Art Print

I have some new work up on my website. I actually revamped my portfolio a bit, as I felt it needed a tiny face-lift. This is the best time to also include new sections and swap pieces with new work in the illustration sections. I added an Art Licensing section and put in some pieces that fit the editorial market in an editorial section. So have a look, if you like.
I also thought I do a little giveaway in a very special form. I will give away a signed A4 fine art print to two winners, each winner gets a print. You only have to let me know here on the blog or on my Facebook page your favorite piece out of the whole portfolio and tell me why it is just this very piece of all. The why is the interesting part to me, as I always like to hear why certain pieces resonate with someone. You have one week to make up your mind and a chance to win the illustration you name me as a signed fine art print! The winners will be randomly chosen on the 8th June 2012. And here you go with one of the new pieces up on my portfolio!

Auf meiner Website gibt es ein paar neue Arbeiten zu sehen. Eigentlich habe ich mein Portfolio gänzlich überarbeitet, weil ich fand, dass es eines kleinen Faceliftings bedurfte. Übrigens auch die beste Möglichkeit gleich ein paar neue Sektionen einzubauen, so wie etwas zum Art Licensing und editorialem Bereich. Schaut doch mal vorbei, wenn ihr wollt.
Ich habe mir auch eine kleine besondere Verlosung ausgedacht. Ich werde an zwei Gewinner, die ich wieder per Zufallslos ermittele, jeweils einen signierten DIN A4 Kunstdruck verlosen. Alles was ihr dafür tun müsst, ist mir hier auf dem Blog oder auf meiner Facebook Seite zu erzählen, welche Illustration aus meinem kompletten Portfolio euch am besten gefällt und warum. Das warum ist für mich dabei besonders interessant, da ich es immer ganz spannend finde zu erfahren, weshalb jemandem eines meiner Bilder besonders gut gefällt. Ihr habt eine Woche Zeit euch zu entscheiden. Das Bild, welches ihr mir nennt, wird auch das sein, welches ihr gewinnen werdet, wenn das Los auf euch fällt. Am 8. Juni werde ich die Gewinner bekanntgeben. Und hier noch eine der neuen Illustrationen, die ihr in meinem Portfolio finden könnt.


Announcing the Winner of the "Ben's Flying Flowers" Giveaway

Thanks so much to all of you, who participated in my little giveaway here on my blog and over on my Facebook page. The giveaway now is closed and a winner has been chosen randomly.
The winner of a signed copy of "Ben's Flying Flowers" is ... Lauri Meyers !
Please get in touch with me Lauri and let me know what you want as an inscription and your postal address so I can ship it off to you as soon as possible!

Danke an alle, die an meiner kleinen Buchverlosung hier auf meinem Blog und auf meiner Facebook Seite teilgenommen haben! Die Teilnahme ist jetzt nicht mehr möglich und es wurde bereits per Zufallslos ein Gewinner ermittelt.
Der Gewinner oder die Gewinnerin einer signierten Ausgabe von "Ben's Flying Flowers" ist ... Lauri Meyers! Bitte melde Dich bei mir Lauri und sage mir was ich Dir als Widmung in das Buch schreiben soll und sende mir Deine Adresse, damit ich Dir das Buch so schnell wie möglich zuschicken kann.



Making of "Ben's Flying Flowers" and a Giveaway!

With all my books you might already know, I start with a storyboard. But with "Ben's Flying Flowers"  I had to start with the title. The publisher Magination Press needed it for the catalogue. I had a little more than three months for the book and when I got the commission in I knew I wouldn't be able to start any earlier, as I already had other picture books I was working on.
With the cover we went through I round of roughs I'd like to share with you. First I send in the sketch below. I really liked it as I thought it would give the book a not to sad starting point and emphasizes an intimate moment shared between Emily and her little brother. As you might have guessed it did not get picked. Actually just because of that reason but we decided to use it for the title page, so it did not get thrown away all together.

Wie ihr sicher schon ahnt, beginne ich die Arbeit an jedem der von mir illustrierten Bücher mit einem Storyboard. Nicht ganz so bei "Ben's Flying Flowers"  . Hier begann alles mit den Entwürfen für das Titelbild, da der Verlag Magination Press es dringend für den Katalog benötigte. 
Bis wir das endgültige Titelbild hatten, wurden eineiige Entwürfe von mir angefertigt, die ich euch gerne zeigen würde. Den ersten davon könnt ihr unten sehen. Ich mochte diesen Entwurf zunächst sehr, da er nicht so traurig ist, wie die Geschichte und zudem einen ganz intimen Moment der Geschwister zeigt und so ein bisschen deren Beziehung ins Zentrum rückt. Aber wie ihr es euch schon denken könnt, ist es dieses Bild nicht geworden. Allerdings ist es auf dem Innentitel gelandet, worüber ich sehr froh bin, da ich die Szene als solche wirklich sehr mochte und es nur ungern gänzlich verworfen hätte.

The scene was too happy not really telling or giving a hint of the actual topic of the story. I got a few comments from the author and art director and did a couple of more sketches. At first I did no want to take the little brother out, I was too fond of the character. Finally we went with the sketch just showing Emily close up with a butterfly. I think it really is the best cover for the book and am very glad we went down this path of exploring and revisiting the sketches to get the best result. The cover now raises far more questions and also let's you know that something is missing, which is Ben the little brother Emily loses in the story due to an illness.


Der Grund warum es nicht dieser Titelentwurf wurde war eben, dass die Szene zu fröhlich ist und zu wenig Bezug zur Geschichte herstellt. Ich bekam dann ein paar Anmerkungen und Vorschläge von der Autorin und der ArtDirektorin des Verlages in welche Richtung man gehen könnte. Zunächst wollte ich mich nicht ganz von dem kleinen Ben im Tegel verabschieden, weil ich die Figur so mochte. Doch schließlich entschieden wir uns dafür Emily ganz allein auf das Titelbild zu nehmen, lediglich mit einem Schmetterling auf ihrer Hand. Ich finde, dass dies tatsächlich das stärkste Titelbild ist, das es auch gleich Fragen zum Inhalt aufwirft und neugierig macht. Denn wo ist denn Benn und was sind denn die Flying Flowers überhaupt. Ich bin froh, dass wir nicht den ersten Entwurf genommen haben, sondern uns wirklich auf die Suche nach dem perfekten Titelbild gemacht habe.



Here is just the final artwork for you again, so you can see the way it all progressed.

Hier noch einmal das final Titelbild, damit ihr den ganzen Entwicklungsprozess vor Augen habt.


After handing in the cover illustration I started on the interior artwork. And yes, now it was time for my storyboard. We just did one round of storyboarding, as all the changes requested could be done in the final full resolution sketches. While doing the sketches and also putting things together in the layout, as I did the whole design and layout of the book too, I noticed that some pages were not working for me. The most dramatic change happened to the last spread. I changes it all together and the result is my favorite page from this book.


Nachdem das Titelbild umgesetzt und abgegeben war, begann ich an den Innenillustrationen zu arbeiten. Und ja, nun kam endlich mein Storyboard zum Zuge. Es gab auch nur ein Storyboard, da alle Änderungswünsche so klein waren, dass ich sie direkt mit in den finalen Entwürfen umgesetzt habe. Als ich aber die ganzen Skizzen machte und diese auch schon im Layout anlegte, da ich auch das Design und Layout des Buches übernommen hatte, fiel mir auf, das ein paar Entwürfe einfach nicht für mich funktionierten. Am drastischen war es bei der letzten Illustration. Ich verwarf meine Storybaord Idee komplett und das Resultat meine absolute Lieblingsillustration aus dem Buch geworden. 





The artwork for this book is mixed media with traditional ink and then digital coloring. I also used a lot of scanned textures and fabrics to give it also a bit of a collaged feeling, which I really like. Having the freedom to explore and play was so great and I can only say thank you so much for letting my do this book to the wonderful team at Magination Press!


Die Bilder für dieses Buch sind so genannte Mixed Media Illustrationen. Die Konturen sind allesamt traditionell mit Tusche gezeichnet worden, während alles was bunt ist, digital entstanden ist. Ich habe auch ganz viele Texturen und Stoffe verwendet, um dem ganzen noch etwas von einer Collage zu geben, was ich sehr schön finde. Die Freiheit zu haben so viel spielen und ausprobieren zu dürfen, wie bei diesem Projekt war wunderbar und ich kann mich dafür nur bei dem tollen Team von Magination Press bedanken, dass sie mich dieses Buch haben illustrieren lassen!



And now it is your turn to get involved. If you would like to win a copy of "Ben's Flying Flowers"   simply leave a comment here on the blog or like or comment on the Facebook entry. Please make sure you either follow my blog or be a fan on my Facebook page to ensure you get noticed if you win! The winner will be chosen randomly on the 25th May 2012. Good luck!


Und nun ist es an euch etwas zu tun. Wenn ihr gerne an meiner Buchverlosung von "Ben's Flying Flowers" teilnehmen wollt, schreibt bitte einen Kommentar zu diesem Blogeintrag oder liked oder kommentiert den entsprechen Facebookbeitrag auf meiner Facebook page. Bitte folgt auch einem der beiden, damit ihr auf jeden Fall benachrichtigt werdet, falls ihr der Gewinner oder die Gewinnerin seid! Am 25. Mai wird der per Zufallslos gezogene Gewinner bekannt gegeben! Viel Glück!

Getting commissioned with "Ben's Flying Flowers" - or why social media is important to artists

Sorry for the lack of updates, but I am fighting crazy deadlines at the moment.
A couple of days ago the fifth book I illustrated titled "Ben's Flying Flowers" has been released by Magination Press. I really loved doing this book, not only because the topic is very important and also a bit delicate maybe, but also because I was allowed to work in my ink style for the first time and and develop it a bit more.


Entschuldigt bitte die lange Sendepause hier, aber momentan habe ich so viel um die Ohren und muss ein paar Abgabetermine einhalten.
Vor ein paar Tagen ist das fünfte von mir illustrierte Buch unter dem Titel "Ben's Flying Flowers" erschienen. Herausgeber ist der US Verlag Magination Press. Mir hat die Arbeit an diesem Buch aus zweierlei Gründen sehr viel Spass gemacht. Zum einen ist es ein sehr wichtiges als auch empfindliches Thema, und zum anderen durfte ich bei diesem Buch zum ersten Mal in meinem Tusche Stil arbeiten und diesen weiterentwickeln.




But before telling you more about the artwork, which I will cover in another blog post soon to follow, I want to tell you how I got commissioned with this project and do my headline justice.
One day last year I received an email by the art director of Magination Press, asking me whether I would be interested in illustrating a book for her. Of course I was all happy and in on the game. She send me the story and although I always cried at the end, I knew I wanted to do this book. She then let me know which style she was into, which was another very happy surprise for me. Only a couple of weeks before had I decided to add the artwork, which originally came from my Sketchbook project 2010 to my portfolio.

Aber bevor ich euch mehr über die Illustrationen erzähle, möchte ich euch schildern, wie ich mit diesem Buch beauftragt wurde und meiner Blogüberschrift gerecht werden.
Eines Tages letzten Jahres erhielt ich eine Email der Art Direktorin von Magination Press und sie fragte mich, ob ich Lust hätte ein Buch für sie zu illustrieren. Natürlich war ich sofort Feuer und Flamme. Als sie mir dann das Manuskript zusandte und ich es, trotz dessen dass ich am Ende jedes mal Tränen vergießen musste, gelesen hatte, wusste ich, dass ich dieses Buch unbedingt bebildern wollte. Als sie mir dann noch verriet, welchen Stil sie sich wünschte, war dies noch eine weitere freudige Überraschung für mich. Nur einige Wochen davor hatte ich mich entschieden die Bilder, die im Rahmen des Sketchbook Projects 2010 entstanden waren, meinem Portfolio hinzuzufügen. 

As I could not remember to have sent them any promo mailer, I asked her, whether she could tell me how they actually came across my work. She did, and I couldn't quite believe it. They found me via Twitter. Yes you heard right. Obviously it was the editor who found me and passed me on to her, because she liked my art too. So you see. This was my first commission through social media. You might think, well one time doesn't count. But I here similar stories from other artists too. They get commissions through Twitter and their Facebook accounts. So after that incident I went to Facebook and finally created a fan page there too, which I hadn't paid any attention to before.
I think it is important to get your work seen by as many people as possible and use every marketing channel you can get hold of. You never know where an art director or possible other client will find your work. So meet you guys in the social network.
In my next post I will tell you more about "Ben's Flying Flowers" and also do a giveaway!!!

Da ich mich nicht daran erinnern konnte, ihr je einen Promomailer geschickt zu haben, fragte ich sie, wie sie eigentlich auf mich und meine Arbeit gekommen war. Sie sagte es mir und ich konnte es kaum glauben. Sie waren über Twitter auf mich gestoßen. Ja ihr habt richtig gehört. Anscheinend war es die Lektorin, die mich fand und meine Links und Daten dann an die Art Direktorin weiterreichte, weil auch ihr meine Illustrationen gefielen. Ja so sieht es aus. Dies war mein erste Auftrag, den ich über Social Media erhalten habe. Ihr mögt jetzt denken, naja, einmal zählt nicht. Aber ähnliche Dinge höre ich auch von anderen Illustratoren, die ihre Aufträge über Twitter und Facebook bekommen haben. Nach diesem Vorfall habe ich mich dann auch durchgerungen mir eine Facebook  fan page zuzulegen. Zuvor habe ich dies immer außer Acht gelassen.
Ich denke, dass es wichtig ist, dass so viele Menschen wie nur möglich unsere Arbeiten sehen. Dazu sollte man alle Marketing Wege, die einem zur Verfügung stehen ausnutzen. Schließlich weiß man nie, wo der nächste Auftrag herkommt oder ein potentieller Kunde auf einen aufmerksam wird. Also wir sehen uns im Sozialen Netzwerk.
In meinem nächsten Blogbeitrag werde ich euch mehr über "Ben's Flying Flowers"  erzählen und eine Buchverlosung wird es auch noch geben!!!!



Happy Easter

I got a minute to make a little Easter card for you. So here you go with this little fellow painting probably the most wonderful spotted egg, he ever did.

Ich hatte ein bisschen Zeit eine kleine Osterkarte für euch zu malen. Hier habt ihr einen kleinen Kerl, der wahrscheinlich gerade sein schönstes gepunktetes Ei bemalt hat.
Copyright Maria Bogade
I also got some lovely news from my publisher Bohem press of my book "Schlafplatz gesucht!" the other day. We got a nice little mention in die Welt kompakt and Berliner Morgenpost. My book got recommended for being funny and very imaginative! And the thing that really made me smile and jump was the fact my book was recommended right beside Oliver Jeffers' Incredible Book Eating Boy! I know this might not mean anything, but that minute I saw it, it meant everything to me :-)!

Happy Easter everyone!

Außerdem habe ich kürzlich ganz tolle Nachricht von meinem Verlag  Bohem press, bei dem mein Buch "Schlafplatz gesucht!" verlegt wurde, erhalten. Unser Buch wurde in der Welt kompakt und der Berliner Morgenpost empfohlen. Dabei wurde der Spassfaktor und die Fantasie lobend erwähnt. Das, was mich aber besonders daran gefreut hat und zum in die Luft springen brachte, war die Tatsache, dass mein Buch neben Oliver Jeffers' Unglaublichem kleinem Bücherfresser empfohlen wurde. Ich weiß, das mag nicht viel bedeuten, aber mir hat es in diesem Moment alles bedeutet :-)!


Frohe Ostern euch allen!


Page from the Welt kompakt

Bologna Book Fair 2012

Almost a week after the Bologna Children's Book Fair I finally get to doing a blog post. I had a lot of work to catch up on and also do all the follow up that comes with attending a fair or trade show of any kind. But all is done and taken care of now.

Nun ist die Bologna Kinderbuchmesse schon fast eine Woche her und erst jetzt schaffe ich es, einen Blogeintrag dazu zu schreiben. Aber es galt viel aufzuarbeiten und auch die ganzen Kontakte zu pflegen, die sich durch eine  solche Messe ergeben. Doch nun ist das alles erledigt.

This year I met a lot of illustrators I know from twitter, which was so nice and I met my agents for a big Italian dinner. That dinner really was more than I could take, after having traveled down to Italy by train for over eight hours.
I did not take any photos this year but thought I share some art I've done very last minute for my portfolio and also spotlight the illustrators I met a little. So first here is a piece I did just on Sunday before hoping on my train to Bologna.

Dieses Jahr hatte ich die Gelegenheit viele der Illustratoren zu treffen, die ich durch Twitter kenne. Auch einige meiner Agenten habe ich bei einem üppigen italienischen Abendessen getroffen. Dieses Abendessen hatte es wirklich in sich und war etwas mehr als ich nach einer über achtstündigen Zugfahrt nach Italien vertragen konnte.
Dieses Jahr habe ich keine Fotos gemacht und dachte mir, ich zeige euch lieber eine Illustration, die ich noch in letzter Minute für mein Portfolio gemacht habe und Arbeiten der Künstler, die ich in Bologna habe treffen dürfen. Doch hier zunächst einmal die Illustration, die ich noch am Sonntag vor meiner Abreise nach Bologna Montag früh angefertigt habe.

Illustration by Maria Bogade
In Bologna there are lots of illustrators showing their art around and also putting things up on the illustrators wall (make sure to have many cards and maybe a poster, if you ever fancy attending this fair!).
At the dinner with my Agency I met Katriona Chapman, a London based illustrator, doing fabulous art all traditionally. I met her a couple of times during the fair, which I enjoyed so much having someone to chat to and exchange experiences with.
Here is one of her recent illustrations I adore.

In Bologna sind viele Illustratoren, die ihre Arbeiten zeigen und auch Sachen an die sogenannte Illustrator's Wall pinnen (also immer viele Karten und vielleicht ein Poster mitnehmen, solltet ihr vorhaben auch einmal auf die Messe zu gehen!)
Bei dem zuvor erwähnten Agentur Abendessen habe ich  Katriona Chapman getroffen, eine tolle Illustratorin, die nur traditionell arbeitet. Auch auf der Messe sind wir uns noch ein paar mal begegnet und konnten bei einer Tasse Kaffe etwas plauschen und uns austauschen.
Das hier ist eines ihrer aktuellsten Werke, das ich unglaublich toll finde.

Illustration by Katriona Chapman
Make sure to stop by her blog, as Katriona wrote a very nice blogpost about Bologna, dealing with all the fair insights I will leave out this year.

Am Besten schaut ihr auch einmal auf ihrem Blog vorbei, denn Katriona hat auch einen schönen Beitrag zu Bologna geschrieben, der alle die Themen abdeckt, die ich dieses Jahr einmal weglasse.

Then I met Daniela Dogliani on my agencies dinner as well as on the fair. Daniela is wonderful and her art is very whimsical and so different to Katriona's. That is actually something I really liked. All the artists I've met at the fair have their own style and are not at all similar. It was so inspiring to see all their portfolios.

Ebenfalls bei dem Abendessen mir meiner Agentur habe ich  Daniela Dogliani getroffen. Daniela ist eine tolle Person und ihre Illustrationen sind so schön bunt und verspielt, ganz anders als Katrionas Arbeiten. Das finde ich übrigens auch ganz prima, dass all die Illustratoren, die ich getroffen habe, ganz eigene Stile haben. Keiner gleicht dem anderen und das ist unglaublich inspirierend!


Illustration by Daniela Dogliani
Illustration by Daniela Dogliani
Ina Hattenauer, Marloes de Vries (who's name is pronounced completely different than I thought :-D) and Mariam Bos I met for a nice chat over some coffee and gelato. Marloes even made me the most wonderful gift I could take home with me from this fair. I got a signed copy of her very first published picture book "That 17th hat". You can buy it in her shop, I can only recommend it, as the story is lovely and the illustrations are wonderful.

 Ina HattenauerMarloes de Vries (deren Name ganz anders ausgesprochen wird, als ich dachte :-D) und Mariam Bos habe ich bei einer schönen Tasse Kaffe und leckerem italienischen Eis auf einen Plausch getroffen. Marloes hat mir bei der Gelegenheit das schönste Geschenk gemacht, dass ich von der Messe mit nach Hause nehmen konnte: eine signiertes Buch ihres ersten veröffentlichten Kinderbuches "That 17th hat". Das kann man übrigens auch in ihrem shop erstehen und ich kann es wirklich nur empfehlen, denn die Geschichte ist süß und die Illustrationen ganz toll!


Illustration by Ina Hattenauer
That 17th hat - illustrated by Marloes de Vries
Illustration by Miriam Bos
I also got cards from Miriam and Ina, so this is what you do too art-swaping, great for inspiration!
So with this I leave you. Lot's of inspiration, which is gearing all my efforts after the fair.
Oh and I also got a very first copy of my forthcoming book "Ben's Flying Flowers". So make sure to come back, as there will be a giveaway soon!

Und natürlich habe ich von allen schöne Karten bekommen. Noch so etwas, das man auf einer solchen Messe macht - man tauscht kleine Kunststücke. Und damit war dies mein Bologna Blogeintrag.
Oh, eines noch. Auf der Messe habe ich auch mein erstes Vorabexemplar von meinem bald erscheinenden Buch Ben's Flying Flowers" bekommen. Also schaut bald wieder vorbei, wenn es hier ein signiertes Buch zu gewinnen gibt!

Bologna Children's Book Fair 2012 Preparations

On Monday the Bologna Children's Book Fair starts again and I will be hopping on a train to go down to Italy for a couple of days. I am very much looking forward to it, as Bologna is a wonderful fair. Not only to show your portfolio to publishers, but it also serves as a great source of inspiration.

I am all set now. My portfolio is printed and so are my business cards and some postcards I want to hand out to potential clients. I will also be meeting some lovely illustrator colleagues from across Europe, I am very happy about and of course some of the clients I worked with and also a few new ones.

So see you in Italy having some ice cream and enjoy the italian sun, while working.

Am Montag ist es wieder soweit: die Bologna Kinderbuchmesse beginnt. Ich werde dann in einen Zug hüpfen, der mich nach Italien fährt und dort ein paar Tage bleiben. Ich freue mich schon sehr darauf, da Bologna eine ganz wunderbare Buchmesse ist. Sie eignet sich nicht nur dazu das eigene Portfolio einigen Verlegern zu zeigen, sondern dient auch als eine großartige Inspirationsquelle.


Ich bin jetzt mit allem fertig. Das Portfolio ist gedruckt und so auch die Visitenkarten und Postkarten, die ich potentiellen Kunden in die Hand drücken möchte. Ich werde mich außerdem mit ein paar tollen Illustrationskollegen aus den verschiedensten Teilen von Europa treffen und natürlich mit eineigen Verlagen, mit denen ich schon gearbeitet habe, wie auch ganz neuen Kontakten.


Also man sieht sich in Italien beim Eisessen in der italienischen Sonne und arbeiten. Hach!





A little sneak peek of "Ben's Flying Flowers"

I only recently finished "Ben's Flying Flowers" for Magination Press and can't wait until I can reveal more of the book and also tell you a little bit about it in April.  But, as it is already available for preorder, I thought I let you know about it here already and make you curious for more ;-).
I am very busy with books at the moment and also with first licensing commissions, which is lovely. I will be attending the Bologna Book Fair end of March, so if you happen to be a publisher or fellow artist wanting to meet me there, just get in touch!

Erst vor kurzem habe ich das Buch "Ben's Flying Flowers" für Magination Press illustriert und kann es gar nicht erwarten, euch mehr darüber zu erzählen. Vorab gibt es hier eine kleine Vorschau, da das Buch auch schon zum Vorbestellen bereitsteht. Erscheinen wird es allerdings erst im April und bis dahin müsst ihr euch leider noch gedulden. 
Momentan bin ich mit Büchern und ersten Lizensaufträgen beschäftigt, was sehr schön ist. Ich werde Ende März in Bologna die Kinderbuchmesse besuchen. Falls ihr also Verleger oder ebenfalls Illustrator seid und mich da gerne treffen wollt, meldet euch einfach per Email bei mir.



Announcing the winner of my "Hallo Schule, jetzt geht's los!" giveaway

Again a winner has been chosen randomly ... the little book "Hallo Schule, jetzt geht's los!" goes to Inga, who is a fantastic illustrator herself, so you better check out her blog!

Wieder wurde ein Gewinner per Zufallsverfahren ermittelt ... das kleine Buch "Hallo Schule, jetzt geht's los!" geht an Inga, die selbst eine tolle Illustratorin ist, also schaut lieber auch mal bei ihrem blog vorbei! 



A little Valentines Day treat

I recently created a few illustrations for cards and also some patterns, which I enjoy doing a lot, to build my licensing portfolio with my agency. The illustration below is one of the pieces, which just happens to be a Valentines card. Hope you enjoy it and have a very lovely day everyone!

Ich habe kürzlich ein paar neue Illustrationen für Grußkarten und auch ein paar Muster, die ich unglaublich gerne mache, für mein Licensing Portfolio angefertigt, das ich gerade mit meine Agentur aufbaue. Die Illustration unten ist eines dieser Bilder und zudem auch noch ein Valentinstagsbild. Ich hoffe es gefällt euch und ich wünsche allen einen wunderschönen Tag!



And don't forget to enter my giveaway, which you can still enter until 18th February!!

Und nicht vergessen an meiner Buchverlosung, die noch bis zum 18. Februar läuft, teilzunehmen!

Book Release of "Hallo Schule, jetzt geht's los!", tiny making of & Giveaway!

Deutsche Fassung in 'italic' direkt hinter dem jeweiligen englischen Absatz ;-)!




Another book "Hallo Schule, jetzt geht's los!" has been recently released I illustrated for the Herder Verlag and it's imprint Kerle. The story is about a little girl called Luzie, who starts school and is apparently lacking something very important to have when starting school: a tooth gap and simply put she has not lost any teeth yet. It is a very cute and funny story and I had lots of fun with it.
"Hallo Schule, jetzt geht's los!" is a traditionally illustrated book done in watercolour with tiny touch-ups of coloured pencil. I really loved doing a traditional book after doing my previous one digitally. So no harm done in having more than one style!

Ein weiteres Buch "Hallo Schule, jetzt geht's los!", welches ich für den Herder Verlag/Kerle illustriert habe, ist nun veröffentlich worden. In dem Büchlein wird die Geschichte der kleinen Luzie erzählt, die in die Schule kommt, aber noch eine ganz wichtige Sache nicht hat: eine Zahnlücke. Die Geschichte erzählt auf sehr witzige und kindliche Weise die Probleme, die dies für Luzie mit sich bringt. 
Es hat sehr viel Spass gemacht, diese Geschichte visuell zu erzählen. Im Gegensatz zu meinem vorigen Buch ist "Hallo Schule, jetzt geht's los!" ein traditionell illustriertes Buch. Ich habe hier mit Aquarell und etwas Buntstift gearbeitet und es war erfrischend einen weiteren Stil benutzen zu können!


As with "Schlafplatz gesucht!" I started the book with a storyboard. I had to do two versions and then could go straight to the roughs, which were also approved after the first round with only tiny corrections, which I saw to in the final illustrations.
I managed to take some pictures while drawing so here you go with some progress pictures :-).

Genau wie bei "Schlafplatz gesucht!", habe ich auch dieses Buch mit einem Storyboard begonnen. Zwei Versionen des Storyboardes gab es und danach ging es direkt an die "großen" Entwürfe, die auch direkt nach der ersten Version abgenommen wurden. Die kleinen Änderungswünsche der Lektorin konnte ich direkt in den finalen Illustrationen umsetzen.
Diesmal habe ich es sogar geschafft ein paar Fotos während des Malens zu machen :-)!








And here you go with a few of my favorite pages of the book.


Und hier sind ein paar meiner Lieblingsbilder aus dem Buch.





And now to the new giveaway! As with last time you are winning a signed copy of "Hallo Schule, jetzt geht's los!", if you do the following:
1. You either have to be a fan of my Facebook page or follow my blog
2. You should leave a comment either here on the blog or on my Facebook page, letting me know you want to be counted in.
The winner will be chosen randomly on the 18th February 2012! Good luck!


Doch nun zu der neuen kleinen Buchverlosung! Genau wie letztes Mal kannst Du eine signierte Ausgabe von "Hallo Schule, jetzt geht's los!" gewinnen, wenn Du folgendes machst:
1. Folge entweder diesem Blog oder werde ein Fan auf meiner Facebook Seite
2. Hinterlasse hier auf dem Blog oder auf der Facebook Seite einen Kommentar, damit ich weiß, dass Du gerne an der Verlosung teilnehmen möchtest. Der Gewinner wird am 18. Februar 2012 per Zufallslos gezogen! Viel Glück!

Announcing the winner of my "SCHLAFPLATZ GESUCHT!" Giveaway

Thanks so much to all of you who took the time to participate in my giveaway. A winner has been randomly chosen. The signed copy of "Schlafplatz gesucht!" goes to ... drum roll ... Simone von der Weser! Yippie! Please drop me an email with your address and what you want the inscription to say!
Don't be sad if you did not win, there will be another giveaway soon!

Nochmals vielen Dank an alle, die sich die Zeit genommen haben, um an meiner kleinen Buchverlosung teilzunehmen. Ich habe per Zufallsverfahren eine Gewinnerin gezogen. Die signierte Ausgabe von "Schlafplatz gesucht!" geht an ... Trommelwirbel ... Simone von der Weser! Juhu! Schicke mir bitte eine Email mit deinen Kontaktdaten und was ich in der Widmung schreiben soll!
An alle anderen: nicht traurig sein! Bald gibt es wieder eine Buchverlosung ;-)!


The Final Illustrations and a Giveaway! - Making of "SCHLAFPLATZ GESUCHT!"


Für die deutsche Fassung bitte nach unten scrollen!

So with all the roughs done, the final illustrations were the next step to take. As "Schlafplatz gesucht!" is a digitally illustrated book I scanned in the roughs, opened them in Photoshop and started painting away. Well, not exactly. I actually made a little pallete of all the colors I wanted to use. This way I made sure I would be using the same colors in all illustrations and it would be consistent throughout the book. I also have a custom made brush I use most of the time, which looks a bit painterly. And I scanned in lots of textures and watercolor backgrounds to make the illustrations look less digital. 
I usually end up having lots and lots of layers, as you can kind of see in the little video below.


All those layers give me the freedom to alter an illustration any time without having too much trouble.
Again as with the roughs I did not do the illustrations in chronological order, as they appear in the book, but did them randomly. One of the first illustrations I finished was the cover. Most of the time I have to do the cover before all other illustrations because the publisher needs it for their marketing and catalogue. This wasn't the case with this book, but I ended up doing it nonetheless as one of the first.
It is hard to describe how I work when drawing digitally. Usually I do the shapes in their plain color first and then start rendering the different parts. I also really like working from the background of an illustration to the foreground. It's nice to watch how the image builds up while working.

But enough said, I am sure you are keen on entering my giveaway. You can win a signed copy of "Schlafplatz gesucht!". All you have to do to have a chance to win is the following:
1. You either have to be a fan of my Facebook page or follow my blog
2. You should leave a comment either here on the blog or on my Facebook page, letting me know you want to be counted in.
The winner will be chosen randomly on the 7th February 2012! Good luck!

Wenn die Entwürfe alle fertig sind und soweit abgenommen, ist der nächste Schritt die finalen Bilder anzufertigen. Da "Schlafplatz gesucht!" ein digital illustriertes Buch ist, habe ich die Entwürfe eingescannt und sie anschließend in Photoshop geöffnet, um mit dem Malen zu beginnen. Zuerst lege ich mir eine Farbpalette mit den Farben, die ich benutzen möchte an. Dadurch gehe ich sicher, dass alle Bilder die gleichen Farben haben und das Buch in sich stimmig wird. Ich habe mir außerdem einen eigenen Pinsel in Photoshop kreiert, der einen sehr malerischen Charakter hat und mir daher sehr gut gefällt. Damit die Bilder nicht zu digital aussehen, habe ich zudem jede Menge Texturen und auch einige extra dafür gemalte Aquarellhintergründe eingescannt. Bei meinen digitalen Illustrationen habe ich meist unendlich viele Layer/Bildebenen, wie man oben in dem kleinen Video, wie ich hoffe, einigermaßen gut sehen kann.
All diese Bildebenen geben mir aber die Möglichkeit ein Bild jeder Zeit ganz einfach abzuändern. Wie schon bei den Entwürfen, bin ich auch bei den finalen Bilden nicht der Reihe nach, wie sie im Buch zu sehen sind, vorgegangen, sondern habe sie ganz durcheinander angefertigt. Eine der ersten finalen Illustrationen war das Titelbild. Oft muss ich dieses ohnehin vor allen anderen Bildern malen, weil der Verlag es für das Marketing und den Katalog benötigt. Obwohl dies diesmal nicht der Fall war, habe ich es trotzdem einfach schon am Anfang gemalt.
Es ist gar nicht so einfach zu beschreiben, wie ich arbeite, wenn ich digital illustriere. In der Regel male ich zuerst einmal alle Bildelemente als Farbformen, in ihrer jeweiligen Grundfarbe. Dann wird die Figur oder der Gegenstand noch ausgearbeitet und schattiert. Außerdem arbeite ich mich gerne vom Hintergrund zum Vordergrund eines Bildes vor. Es ist schön, wie man während der Arbeit langsam das Bild entstehen sieht.


 


Aber genug! Ich bin mir sicher, dass Du unbedingt an meiner kleinen Buchverlosung teilnehmen möchtest. Du kannst eine signierte Ausgabe von "Schlafplatz gesucht!" gewinnen. Alles was Du tun musst, um an der Verlosung teilzunehmen ist folgendes:
1. Folge entweder diesem Blog oder werde ein Fan auf meiner Facebook Seite
2. Hinterlasse hier auf dem Blog oder auf der Facebook Seite einen Kommentar, damit ich weiß, dass Du gerne an der Verlosung teilnehmen möchtest.
Der Gewinner wird am 7. Februar 2012 per Zufallslos gezogen! Viel Glück!

Making of "SCHLAFPLATZ GESUCHT!" - The Roughs and a Colouring Page

Für die deutsche Version bitte nach unten scrollen!

Right after the storyboards the roughs are created. I have to admit that all the character design of Bruno, the bear, and Paul, the boy, had been done prior to everything else, but will not be dealt with in a separate post. I had a rather clear vision of what I wanted them to look like and just scribbled a while until they looked just like I wanted them to. Unfortunately I did not keep those first attempts of finding the characters, so there is nothing I can show you in that respect.

Back to the roughs. Basically they are pencil line drawings in the final size of the later illustrations. I really prefer, even if a book is illustrated digitally like "Schlafplatz gesucht!", to do all preliminary sketches and drawings with pencil on paper.
With the storyboard beside me, I started doing one rough after the other, but not in the same order, as they would be in the book. I rather did them randomly, drawing the images I had the kind of 'clearest vision' of first and move on from there. Due to the fact the art director of Bohem press and I had already nailed down many bits and pieces in the storyboard, there was only one round of roughs and all the changes that had to be made, were straight done in the final illustrations. The thing I had to watch out for the most, was keeping the characters, especially Bruno, the bear consistent in his body shape and size of his limbs.


Now that you have seen some of my roughs I have a colouring page for you to start your own Bruno and Paul illustration. Until next time with a bit about the final illustrations :-).


The coloring page can be downloaded from my publishers site Just click on the image and you will be directed to the link!
Oh, by the way, with the next post about the final illustrations I will also be holding a giveaway, so stay tuned!!!

Direkt nach dem Storyboard werden die Entwürfe in der Originalgröße des späteren Buches gemalt. Ich muss zugeben, dass die Entwürfe für die Figuren Paul, den Jungen, und Bruno, den Bären, schon vor allem anderen angefertigt wurden, es aber dazu keinen eigenen Beitrag geben wird. Ich hatte eine ziemlich genaue Vorstellung davon, wie die beiden aussehen sollten und habe einfach so lange herum skizziert, bis sie genau so aussahen. Leider habe ich keine dieser Skizzen aufgehoben, weswegen ich auch nichts zum zeigen habe.
Doch zurück zu den Entwürfen. Diese sind genau genommen Bleistiftzeichnungen der späteren Illustrationen. Auch wenn ein Buch digital illustriert werden soll, so wie "Schlafplatz gesucht!", bevorzuge ich es Skizzen immer traditionell mit Bleistift auf Papier anzufertigen. 
Mit dem Storyboard neben mir fing ich also an, ein kleines Bildchen nach dem anderen in einen großen Entwurf umzusetzen. Dabei gehe ich aber nicht chronologisch vor, sondern male die Bilder wild durcheinander. Das Bild, bei dem ich das Gefühl habe, die genaueste Vorstellung davon zu haben, wie es aussehen soll, ist auch immer das, was ich gerade male. Aufgrund der Tatsache, dass die Lektorin von Bohem press und ich schon viele Dinge im Storyboard ausgemerzt und verbessert hatten, gab es auch nur eine Runde an Entwürfen. Alle Änderungswünsche und Vorschläge, die hier noch zu Tage traten, wurden direkt in den finalen Illustrationen verbessert. Das worauf ich am meisten achten musste, beim anlegen der Illustrationen, war die Arm- und Beinlänge Brunos, damit es auch immer der gleiche Bruno blieb.
Nun da ihr ein paar meiner Entwürfe gesehen habt, habe ich auch noch eine Malvorlage zum selber malen für euch. Viel Spass damit! 
Und aufgepasst! Beim nächsten Blogeintrag, der sich den finalen Illustrationen widmen wird, werde ich auch ein Buch verlosen!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...